Damen I  Bezirksliga

Kontakt

Trainerteam: Melanie Mannebach / Philipp Nürenberg / Jochem Schild

 

Ansprechpartner: Philipp Nürenberg

Handy: 0170 / 529 2328

 

 

Trainingszeiten

Mi. 19.30 - 21.00 Uhr

Fr. 18.30 - 20.00 Uhr


Spielplan

Zu Spielplan und Tabelle geht es hier


Die Mannschaft 2017/18

hinten v. links Elisa Ritzdorf, Anne Bininda, Josee Lau, Hannah Montermann, Nadine Schäfer,

Theresa Müller, Trainerin Melanie Mannebach

vorne v. links  Alina Solsbacher, Katharina Maxein, Theresa Kraus, Hannah Caspers,

Maike Berresheim, Sophie Rausch, Stefanie Nett

Die Damen des TuS Weibern liefen erstmals mit den neuen Trikots in der heimischen Halle auf.

 

(v.h.l.): Philipp Nürenberg, Alina Solsbacher, Laura Buhr, Katharina Maxein, Sabina Jöhnk, Anne Bininda, Hannah Montermann, Theresa Müller, Janine Retterath, Melanie Mannebach

(v.v.l.): Sophie Rausch, Julia Rausch, Steffi Nett, Hannah Caspers, Josee Lau, Theresa Müller, Lisa Schild, Nadine Schäfer, Maike Berresheim

Mannschaftsliste Damen II Saison 2016/2017

 

Name

Trikotnummer

Geburtsdatum

Alina Solsbacher

7

01.06.2001

Anna Schäfer

10

02.07.1991

Anne Bininda

5

22.10.1989

Elisa Ritzdorf

22

18.01.1995

Hannah Caspers

33

27.01.2000

Hannah Montermann

8

14.12.1999

Janine Pitzen

9

29.06.1995

Janine Retterath

10

17.09.2000

Lisa Schild

4

26.01.2001

Josee Lau

99

11.06.1993

Julia Rausch

15

05.03.1991

Katharina Maxein

13

14.09.1993

Laura Buhr

2

26.02.1992

Laura Durwen

1

04.11.1996

Maike Berresheim

6

20.03.1995

Nadine Schäfer

11

16.02.1996

Sabina Jöhnk

19

25.07.1990

Sophie Rausch

17

31.12.1995

Steffi Nett

20

13.02.1989

Theresa Kraus

12

20.07.1996

Theresa Müller

3

18.09.1995

 

 

 

Melanie Mannebach

Trainerin

 

Jochem Schild

Trainer

 

Philipp Nürenberg

Trainer

 

 

 

 

TuS Weibern greift an

Am Samstag, den 28.10.2017, empfingen die Damen des TuS Weibern die SF Neustadt. Zwar hatte der TuS das vergangene Spiel beim TV Bad Ems für sich entscheiden können, musste allerdings zum Saisonstart zwei Punkte an die FSG Arzheim/Moselweiß II abgeben. Umso motivierter war man, den bisher ungeschlagenen Tabellenführer in der heimischen Robert-Wolff-Halle zu besiegen.

Die Partie startete zugunsten des TuS, verlief aber auf beiden Seiten schleppend. Zwischen der 9. und 16. Minute blieb es beim Zwischenstand von 4:2, da die Weiberner Mädels Schwierigkeiten mit der Chancenverwertung hatten. In der darauffolgenden Phase konnten sie sich jedoch auf 7:2 absetzen, indem sie konzentriert im Angriff agierten. Die SF Neustadt ließ sich nicht abschütteln und kämpfte sich wieder auf 8:6 heran, wurde jedoch durch den Pausenpfiff unterbrochen. Der Mannschaft um Melanie Mannebach und Jochem Schild war klar, dass sie in der zweiten Halbzeit Vollgas geben musste, um sich die Punkte zu sichern. Dies konnte das Team zunächst nicht umsetzen. Die Gäste knüpften dort an, wo sie aufgehört hatten und schafften in der 39. Minute den Ausgleich zum 8:8. Doch die Mädels des TuS Weibern rissen sich zusammen und stellten eine bombenfeste Abwehr, die von Stefanie Nett und Hannah Montermann zusammengehalten wurde. Auch im Angriff wurde noch eine Schippe oben drauf gelegt, womit die Weiberner Mädels in der 55. Minuten auf 16:9 davonzogen. Anne Bininda, Laura Buhr und Theresa Müller zeigten mit ihren sicheren Toren, dass der TuS Weibern von allen Positionen gefährlich sein kann. Nun galt es in der verbleibenden Zeit nicht nachzulassen und die Punkte zu sichern. Dies sollte den Weiberner Damen in ihren neuen Erfolgstrikots gelingen. Beim Stand von 19:11 wurde die Partie abgepfiffen.

Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich der TuS Weibern auf dem zweiten Tabellenplatz. Um die Tabellenspitze zu erreichen, müssen die kommenden Spiele gewonnen werden. Dies soll am 18.11.2017 in Neustadt, diesmal allerdings gegen die zweite Mannschaft, umgesetzt werden. Am 25.11.2017 findet dann das nächste Heimspiel gegen die HSG Kastellaun-Simmern II um 19.30 Uhr in der Robert-Wolff-Halle statt. Die Mannschaft freut sich über jegliche Unterstützung von den Zuschauerrängen.

Es spielten: Kraus, Caspers, Lau; Buhr (3), Müller (3), Bininda (6/1), Berresheim, Montermann (3), Retterath, Schäfer (1), Maxein, Rausch, Jöhnk (1), Nett (2)

 Damen I startet mit aufgestocktem Kader und neuen Trainingsanzügen in die Saison

 

 

Da das Soll von 12 Mannschaften in der Bezirksliga nach Abschluss der abgelaufenen Saison nicht erreicht wurde, bekam die Damenmannschaft des TuS Weibern trotz letzten Tabellenplatzes die Möglichkeit eingeräumt, weiterhin ihre Saisonspiele 2017/18 in der Bezirksliga zu absolvieren. Diese Chance will das Team um das Trainertrio Mannebach, Nürenberg und Schild nutzen, um den Damenhandball im TuS Weibern weiter attraktiv zu halten.

 

Insgesamt stießen 11 neue Spielerinnen zum Kader der Damenmannschaft hinzu. So wechselten Anne Bininda, Julia Rausch und Josee Lau vom TV Bassenheim und Maike Berresheim vom TV Moselweiß zurück zu ihrem Heimverein. Des Weiteren entschieden sich Sabina Jöhnk, Laura Buhr und Sophie Rausch nach einer kurzen sportlichenAuszeit zum Handball zurückzukehren. Aus der eigenen Jugend stiegen Alina Solsbacher, Hannah Caspers, Janine Retterath und Lisa Schild in den Damenkader auf. Somit verfügt die Mannschaft zu Beginn der Saison über einen gut bestückten Kader, der nach einer soliden Vorbereitung das erste Saisonspiel lediglich mit zwei Toren an den Mitfavoriten auf die Meisterschaft, den TV Moselweiß abgeben musste.

 

Trotz Niederlage schaut die Mannschaft positiv und hoch motiviert auf die kommenden Spiele und in die gerade neu gestartete Saison. Ziel wird es sein, die unteren Tabellenplätze rasch hinter sich zu lassen und die Spielzeit im oberen Drittel der Tabelle abzuschließen. Hierzu bedarf es zunächst der Verfestigung des Zusammenspiels zwischen den Spielerinnen des neu zusammengestellten Kaders. An fehlendem Teamgeist wird es zumindest nicht scheitern.

 

Um das Zusammenhörigkeitsgefühl der Damenmannschaft auch nach außen zu präsentieren, wurden mit der Unterstützung des Vereins sowie einer großzügigen Zuwendung der Zahnarztpraxis Cordes neue Trainingsanzüge sowie Trikots beschafft.

 

Schon jetzt freut sich die Mannschaft über zahlreiche Zuschauer, insbesondere beim 1. Saison-Heimspiel am Samstag, den 14. Oktober 2017, bei dem das Team mit einem ersten Saisonsieg überzeugen will.
 

Die Mannschaft 2016/17

hinten v.l. Philipp Nürenberg, Hannah Montermann, Janine Pitzen, Theresa Müller,Elisa Ritzdorf,

Katharina Maxein, Trainer Gerd May

vorne v.l. Steffi Nett, Anna Schäfer, Laura Durwen, Theresa Kraus, Lisa Schricker, Nadine Schäfer,

Carla Mund

es fehlt : Anna Mund

 

Die Mannschaft 2015/16

Hinten v.l.Katharina May, Vanessa Adams, Elisa Ritzdorf, Steffi Nett,

Anna Schüller, Maike Berresheim, Theresa Müller, Trainer Gerd May

Vorne v. l. Katharina Maxein, Vincy Schmitz, Theresa Kraus, Lisa Schricker,

Laura Durwen, Nadine Schäfer, Laura Buhr

Die Mannschaft 2014/15

Hinter Reihe (v.l.): Steffi Nett, Anne Schlich, Theresa Müller, Ellen Schmitz
Mittlere Reihe (v.l.): Jürgen Künster, Maike Berresheim, Josee Lau, Anna Bininda, Elisa Ritzdorf, Florian Schlich
Untere Reihe (v.l.): Lena Nürenberg, Sonja Stenzel, Viktoria Mannebach, Jana Becker

Es Fehlen: Laura Buhr, Sabina Jöhnk, Rebecca Bell, Nadine Schäfer, Theresa Kraus

Die Mannschaft 2013/14

v.u.n.o.: Bina Jöhnk, Steffi Nett, Ellen Schmitz, Anne Schlich, Josee Lau, Rebecca Bell, Viktoria Mannebach, Maike Berresheim, Lena Nürenberg,
Elisa Ritzdorf, Lisa Schricker, Nadine Schäfer, Vincy Schmitz, Theresa Müller, Sonja Nürenberg
(es fehlen: Anna Bröhl, Sophie Rausch, Florian Schlich, Manni Nürenberg, Jügen Künster)

hintere Reihe v.l. Trainer Florian Schlich, Sabina Jöhnk, Lena Nürenberg,

Anne Schlich, Jana Becker, Ellen Schmitz, Viktoria Mannebach, Elisa Ritzdorf,

TW-Trainer Manni Nürenberg

vorne v.l. Nadine Schäfer, Rebecca Bell, Theresa Kraus, Josee Lau, Lisa Schricker,

Sophie Rausch, Vincy Schmitz

es fehlen: Maike Berresheim, Theresa Müller, Sonja Nürenberg, Steffi Nett, Anna Bröhl und Zeitnehmer Jürgen Künster