Heimspiele in der Robert-Wolff-Halle

 

Samstag, 23.03.2019

15.45 Uhr männliche B-Jugend - SF Budenheim

17.30 Uhr Herren II - SSV Wissen

19.30 Uhr Herren I - HV Vallendar II

Sonntag, 24.03.2019

13.30 Uhr gemischte E-Jugend - HV Vallendar

15.00 Uhr weibliche B-Jugend - GW Mendig

17.00 Uhr weibliche D-Jugend - GW Mendig

Link zu der Heimspielen in der Robert-Wolff-Halle

Damen gewinnen nächstes Auswärtsspiel mit 17:21

Damen gewinnen nächstes Auswärtsspiel mit 17:21 (7:10)

Am Wochenende mussten die Damen aus Weibern zum letzten Mal den Weg in den Westerwald antreten und waren zu Gast bei den Zweitplatzierten aus Neustadt (Wied). Die Zielsetzung war das Spiel zu gewinnen, um verlustpunktfrei in die Rheinlandliga aufzusteigen.

Die Weiberner Mädels kamen zunächst gut ins Spiel. Mit einer gut stehenden Deckung und einem gut funktionierenden Angriff konnten durch angesagte Spielzüge immer wieder gute Torchancen herausgespielt werden, die dazu führten, dass man mit einem 0:6-Lauf den Anfang der Partie dominierte. Doch ab dann ging man zu leichtfertig mit der ausgebauten Führung um. Vor allem im Angriff gelang so gut wie  gar nichts mehr. Die Gastgeberinnen aus Neustadt legten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine Schippe drauf und kamen bei einem Halbzeitstand von 7:10 bis auf drei Tore heran.

Auch in der zweiten Halbzeit lief es nicht rund. Bei einem Zwischenstand von 13:14 reagierte das Trainergespann Mannebach/Nürenberg und nahm eine Auszeit. Nach einer kurzen, aber ordentlichen Standpauke konnten die Damen aus Weibern nochmals wachgerüttelt werden, sodass man letzten Endes glanzlose 2 Punkte aus Neustadt mitnehmen konnte.

Anzumerken ist es der Mannschaft, dass nachdem man den Meistertitel bereits gewinnen konnte, die Luft raus ist. Besonders der Angriff findet aktuell nicht zu der eigentlichen Stärke zurück. Hier heißt es nochmal an der eigenen Einstellung zu arbeiten und die Saison konzentriert und vor allem verlustpunktfrei zu Ende zu bringen.

Vorschau:
Am 06.04.2019, um 19:30 Uhr empfangen die Damen des TuS Weibern zu ihrem letzten Heimspiel die Gäste aus Wissen. Anschließend laden wir alle Zuschauer zu einer Feier ins Foyer ein, um mit euch auf unsere Meisterschaft in der Bezirksliga anzustoßen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!


Es spielten:
Tor – Caspers
Feld – Buhr (4), Müller (2), Schild, Bininda (6/4), Solsbacher, Montermann, Harrop, Schäfer, Maxein (2), Jöhnk (6/1), Nett (2), Schmitz (1), Bröhl


Damen des TuS Weibern Meister der Bezirksliga Rhein/Westerwald

Bereits drei Spieltage vor Ende der Saison kann sich die Damenmannschaft des TuS Weibern Meister der Bezirksliga Rhein/Westerwald nennen.
Aufgrund der bisher weißen Weste und der Niederlage des Zweitplatzierten aus Neustadt gegen Rhein-Nette am vorangegangenen Spieltag, waren die Voraussetzungen gegeben, dass man bereits schon zu diesem Zeitpunkt der Saison mit einem Sieg gegen die Gäste aus Rhein-Nette die Meisterschaft perfekt machen konnte.


Doch zeigte die junge Gastmannschaft aus Rhein-Nette direkt zu Beginn der Partie, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Besonders im Angriff kam bei den Damen der Ball nicht richtig ins Laufen. Die gegnerische Torfrau wurde regelrecht warm bzw. angeworfen, sodass in der ersten Halbzeit lediglich sechs Treffer gelangen.
Was im Angriff nicht so recht gelingen sollte, funktionierte in der Abwehr umso besser. Dennoch war den Mädels um das Trainergespann Mannebach/Nürenberg die Anspannung und Nervosität über das ganze Spiel hinweg deutlich anzumerken.
Umso glücklicher war man, als man nach Abpfiff die Partie mehr schlecht als recht mit 19:12 (6:4) gewinnen und die erste Flasche Sekt öffnen konnte, um die Meisterschaft gebührend zu feiern. 


Ein herzlicher Dank geht von uns Damen besonders an die vielen Zuschauer, die den Weg in die Robert-Wolff-Halle gefunden haben, um uns im entscheidenden Spiel zu unterstützen. Es hat uns wirklich sehr gefreut und wir hoffen auf weitere, so tolle Unterstützung!

Vorschau:
Das nächste Spiel findet am 23.03.2019, um 16 Uhr bei den Zweitplatzierten aus Neustadt statt. Zielsetzung sollte hier sein, an der mangelnden Chancenverwertung zu arbeiten und am Ende der Saison hoffentlich verlustpunktfrei in die Rheinlandliga aufsteigen.


Es spielten:
Tor – Caspers, Lau, Durwen
Feld – Buhr (4), Müller (1), Bininda (1), Berresheim (2), Solsbacher, Schäfer, Maxein, Jöhnk (7/4), Nett, Schmitz (3/1), Bröhl (1)

 


Lust auf Handball?

Minis Jahrgang 2010 und jünger

Kontakt:

Trainerin: Melanie Mannebach

Mail: tus-weibern@t-online.de

 

 Trainingszeiten

Fr. 14.00 - 15.30  


Beim TuS Weibern lebt der Handball, auch nach der WM !

Während das Land zwei Wochen lang im Handball-Fieber war, zitterte gefühlt halb Deutschland bei den spannenden Spielen der Nationalmannschaft mit. Jetzt ist die WM zu Ende, oder vielleicht doch noch nicht so ganz?

In Weibern wird Handball das ganze Jahr über gespielt. Warum? Handball macht einfach Spaß, weil die Mannschaftsleistung zählt und jeder für jeden einsteht. Rumjammern gibt es nicht, weder über Schiedsrichterentscheidungen, noch über ein Foul des Gegners. Handball ist hart, aber herzlich: Auch nach dem härtesten Kampf reicht man sich anschließend die Hand und respektiert den Gegner. Das gilt von den Minis bis hinauf zu den Profis der Nationalmannschaft, die ihren begeisterten Fans auch nach dramatischen Momenten Fairness vorgelebt haben.

Spannung ist im Handball übrigens fast immer mit dabei. Nicht nur im Spiel um Platz 3 der Nationalmannschaft fiel (leider) das französische Siegtor in der letzten Sekunde, auch in der Robert-Wolff-Halle bekamen die Zuschauer schon so manchen Krimi geboten.

Wem die WM Spaß gemacht hat und wer mehr Handball direkt vor der Haustür sehen möchte, der ist in Weibern herzlich willkommen. Und falls es Kinder gibt, die denken, das möchte ich auch lernen, dann schaut doch einfach mal bei unseren Minis vorbei, oder bei den Jahrgängen der jeweiligen Jugend.(Trainingszeiten findet ihr unter " Jugendmannschaften")

 

Training der Minis ist jeden Freitag von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr in der Robert-Wolff-Halle.

Ansprechpartner ist unsere Abteilungsleiterin Jugend: Melanie Mannebach

 

Kontakt: tus-weibern@t-online.de


Alle Spiele des TuS Weibern (auch Auswärtsspiele)

Link zu den Spielen nuLiga Handball


Zumba und Power-Aerobic-Kurse siehe unter "BREITENSPORT"